Skip to main content

Posts

Featured

atelier:performance #35 Constantin Leonhard - THE DOCUMENTATION

TABOR  GERMAN VERSION "Performativer Kontakt zum Licht, zum Traum und zur Kunst als spirituellen Option. Mit Rat und Hinweisen von meiner Großmutter Ree-Curta Post (1919-2017). Dem Unbeschreibbaren, dem Unsagbaren Ausdruck zu verleihen und es zu bebildern ist ein grundlegendes menschliches Bedürfnis. Dazu nutze ich die Quelle der Improvisation, die ich als Begegnung mit dem Unbekannten in mir verstehe und somit als Raum für unvorhersehbare Potentiale - immanente und transzendente. Vom Licht geleitete improvisierte Bewegungen und Traum-Texte dienen mir als Vehikel für eine Reise zu mir selbst. Unsicherheit lasse ich zu, mache mich verletzlich. Die Basis meiner Recherche ist die Bewegungspraxis des Amerta-Movements aus Java, eng verknüpft mit Meditationsarten, sowie der Nachlass meiner Großmutter Ree-Curta (1919-2017) in Form von Collagen, Briefen und Büchern. Sie (beg)leitet mich auf meiner Reise und in der Gestaltung meiner Performance. Als Kennerin der Mystik, für mich verst

Latest Posts

atelier:performance #35 - Constantin Leonhard

atelier:performance #34 - Ilka Theurich

BYE BYE BINARY - Karu-Levin Grunwald-Delitz

BYE BYE BINARY - Anthony R. Green

BYE BYE BINARY - Lexi Schnäbele